Blog

Herzattacke 2022

5. November 2022
Herzattacke - Exploration #1
Herzattacke

Im Spätsommer 2022 fragte uns Mike Bruchner, ob wir Lust hätten, an der Herzattacke teilzunehmen. Was für eine Ehre – natürlich! Herzattacke ist eine Literatur- und Kunstzeitschrift, die mehrmals jährlich erscheint. Sie besteht aus Texten und Original-Graphiken, die hochwertig gebunden werden.

“Ein Almanach, der gemessen am präsentierten Text- und Bildmaterial nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch international seinesgleichen sucht.”

Bongard-carow-art
Unser Beitrag

Für uns war schnell klar, dass wir eine gemeinsame Arbeit beisteuern wollten, eine zeichnerische EXPLORATION, ein Erkunden innerhalb unseres neues Formats und eine besondere Art der Zusammenarbeit. Wie in vielen unserer Ausstellungen, aber auch grundsätzlich in der Zusammenarbeit, nutzen wir gerne die Tatsache, dass wir zwei Blickpunkte einbringen können, den weiblichen und den männlichen. Jede eXPLORATRIOn hat daher auch immer diesen Doppelaspekt: Zwei Künstler … innen. Der Vorschlag, sich gegenseitig zu zeichnen, und zu betrachten und den Stift weitgehend blind zu führen, währen wir uns gegenseitig studieren, kam von Uwe. Dass bei Katrin nachher noch viel Farbe dazukam … ja, irgendwie kein Wunder.

So entstanden die 100 Zeichnungen, von denen schließlich 50 von Katrin und 50 von Uwe Teil der Herzattacke 12/2022 sind. Wir haben uns entschlossen, nur Originale beizusteuern, somit gibt es jetzt in jeder der 100 Ausgaben der Herzattacke ein Original.

Die “Herzattacke” hat Geschichte.

Die Herzattacke hat eine mittlerweile schon über 30 Jahre zurückliegende Geschichte. Ende 1988 gelang es Maximilian Barck eine nicht unerhebliche Anzahl von Autor:innen, Maler:innen und Musiker:innen um sich versammeln, die zur Gründung der unabhängigen Künstlergruppe HERZATTACKE führte. Für alle Deutschen ist das Datum hier bedeutend, denn (erst) zwei Jahre später kommt es zur Wiedervereinigung zwischen Ost- und Westdeutschland. Die Zeitschrift erschien mit Bedacht nur in einer Auflage von 95 Stück, damit sie die Zensur umgehen konnte. Andere Zeiten … doch auch heute übersteigt die Auflage die 100 Stückzahl nicht.

“Alle Gründungsmitglieder:innen vereinte die Beteiligung an den frühen Ausgaben der gleichnamigen Literatur und Kunstzeitschrift und die Produktion erster Kunstbücher. Die dazu notwendigen Materialien wurden über einen befreundeten und poetisch versierten Taxifahrer aus Westberlin in den Osten geschmuggelt.”

Zur ersten Generation der „Herzattacke“ gehörten Maximilian Barck, Michael Würzberger, Rainer Tschernay, Mikos Meininger, Klaus Bendler, Markus Metke, Ralf Niebergall, Peter Rother, Jürgen Wellbrock, Rolf A. Burkart, Jürgen Brôcan, Jens Steinberg, Frank Siebert, Kai-Uwe Barth,und Gerald Titius.

Abonnements

Die Herzattacken-Abonnements sind sehr beliebt und zurzeit alle vergeben. Die Veranstaltungen rund um die Herzattacke sind daher immer wieder eine Möglichkeiten, das Projekt kennenzulernen. Wir informieren euch gerne über kommende Events.

Wenn ihr Teil unseres Newsletters werden wollt, schriebt uns gerne eine Mail an mail@bongard-carow-art.com